homehomehomehome

Programm akt. Woche

  Kino Eintrittspreis:      
  Mo - So 8,00 Euro Kino 1                
    9,00 Euro Kino 1 Film + Gespräch  
  Mo - So 7,00 Euro Kino 2/3  
  Jeden Tag 4,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder  more
  Ab 130 Minuten Filmlänge plus Euro -,50
  Ab 150 Minuten Filmlänge plus Euro 1,-
  Bei Sonderveranstaltungen gesonderte Preise (laut Aushang)
  Kino Karten/Kasse/Informationen: Fon: +49 - (0)30 - 24 25 969 (ab 17.00 Uhr)
 
 
   
 

StummfilmLive im Babylon

  Berlin, 02.03.2017
Soeben erreicht uns folgende Nachricht:
Zwei Tage vor seinem 87. Geburtstag ist Hans-Joachim Eichberg gestorben. Damit verliert das Babylon viel mehr als den Orgelbaumeister, der getreu seinem Lieblingsspruch: "Geht nicht, gibts nicht" für jedes Problem eine Lösung hatte.   WEITERLESEN

So. 12.3.2017 14:00  zeigen wir zu Ehren von Hans Joachim Eichberg (1930-2017)
Das Geheimnis von Babylon 
Hans Joachim Eichberg führt durch die Kinoorgel des Babylon.
Eine faszinierende Begegnung mit Tönen und Klängen hinter der Filmleinwand.

In dem Dokumentarfilm geht der 84-jährige, ehrenamtliche Babylon Orgelbauer Hans Joachim Eichberg auf Orgeltour und zeigt, was sich hinter der Leinwand versteckt. Er gibt einmalige Einblicken und Informationen über die Funktionsweise der PHILIPPS ORGEL, der einzigen in Deutschland noch am originalen Standort erhaltenen Kinoorgel. Er stellt die Orgel so vor, wie sie noch keiner sah. Sie ist ein außergewöhnliches Zeitzeugnis Berliner Kinogeschichte und begeistert nicht nur Fans der Stummfilmzeit in verschiedenen Veranstaltungen.

Hans Joachim Eichberg aus Berlin hat im Jahr 2005 ehrenamtlich begonnen, die stumme Orgel wieder zum Spielen zu bringen. Hunderte von Stunden sanierte er das Original-Instrument aus dem Jahr 1929.

   
 

STUMMFILM UM MITTERNACHT

  Anna Vavilkina                KinoOrgel               English
 

Stummfilm um Mitternacht - jeden Samstag

 

EINTRITT FREI nach dem Motto

 

NULL UHR für NULL EURO mit Anna Vavilkina!

 
  Das Babylon startete am 8. März 2013 die samstägliche Reihe Stummfilm um Mitternacht für Berliner Nachtschwärmer. Der Eintritt ist FREI, nach dem Motto NULL Uhr – NULL Euro.  (Kein Einlass garantiert bei verspätetem Kommen!)

Live an der Kinoorgel vertont Anna Vavilkina, die Babylon Organistin, die „Nacht-Filme“ zur Geisterstunde: Eine Reihe über Großstadt-Feeling, Nachtleben, Frivoles und Gruseliges. Einige Produktionen wurden beim Kinostart sogar mit einem Jugendverbot belegt.

Das Babylon begann vor 85 Jahren am 11. April 1929 als Stummfilmkino. Die Tradition der Kinopaläste – bis heute lebendig in London und Los Angeles – kommt wieder nach Berlin ins Babylon mit der neuen und festangestellten Organistin Anna Vavilkina: Sie spielt außer zu Stummfilmen auch nahezu täglich vor den Filmvorführungen und Live-Veranstaltungen. Das ist einmalig in der deutschen Kinoszene.

   
  A silent film series for night owls!  EVERY SATURDAY
Admission is free, according to the motto ZERO o´clock - zero euro.
Live at the cinema organ, the organist Babylon Anna Vavilkina accompany the silen films at the witching hour!
   
 

Stummfilm um Mitternacht

  Programm
  Live KinoOrgel gespielt von Anna Vavilkina
Und das Beste aus dem Kino vor 100 Jahren im einzigen Stummfilmkino Berlins, dem BABYLON
   
 

04.03.-01.07.2017

 

Buster Keaton: Stunts & Comedy in „Stummfilm um Mitternacht“

  Übersicht/program
  Buster Keaton (1895-1966) steht vom 4. März bis zum 1. Juli im Zentrum der neuen Staffel von „Stummfilm um Mitternacht“ im Babylon: Der berühmte Stummfilmkünstler und ehemalige Vaudeville-Akrobat wagte als „The Great Stoneface“ spektakuläre Stunts mit einer Unerschrockenheit und athletischen Körperbeherrschung. Dies verband er mit einer großen Sensibilität, Unschuld und Traurigkeit zu bewegenden Komödien.

Aus seiner wichtigsten Schaffensperiode von 1920 bis 1929 zeigt das Babylon insgesamt 12 Spiel- und 19 Kurzfilme, live begleitet von der Babylon Kinoorganistin Anna Vavilkina. Begonnen hatte Keatons Karriere beim Film im Jahr 1917, also vor 100 Jahren.

Zum Start am 4. März ist Keatons berühmtes Rail-Roadmovie „The General“ (1926) zu sehen: Buster Keaton will seinem Mädchen beweisen, dass er kein Feigling ist. So kommt es zu einer dramatischen Lokomotiv-Verfolgungsjagd. Keaton kleidete einen historisch verbürgten Vorfall während des amerikanischen Bürgerkrieges im Jahr 1862 in eine romantische Komödie. Um diese historische Zeit möglichst authentisch darzustellen, ließ er in einer der teuersten Szenen der Stummfilm-Ära eine Dampflokomotive von einer Brücke in die Tiefe stürzen.

Weitere Stunts haben Filmgeschichte geschrieben und sind immer wieder zitiert worden: In „Steamboat Bill Jr.“ (1928, zu sehen am 18.03.) fegt ein Tornado eine Hauswand auf Buster Keaton. Er bleibt nur durch ein kleines Fenster verschont. In „Seven Chances“ (1925, zu sehen am 13.05.) hat er nicht nur mit einer Horde von Frauen, sondern auch mit einer Lawine aus 1500 Pappmaché-Steine zu kämpfen. In „Our Hospitality“ (1924, zu sehen am 22.04.) rettet er mit einem Sprung und einem Seil an einem Wasserfall das Leben seines Mädchens.

Für viele Filmstars ist Buster Keaton eine wichtige Inspiration für die eigene Arbeit: Orson Welles nannte ihn „the greatest of all clowns in the history of cinema“; Jim Jarmusch bekannte „My hero is Buster Keaton“. Jackie Chan und Wes Anderson zitieren ihn in ihren Arbeiten.

Die Babylon Kinoorganistin Anna Vavilkina: „Buster Keaton bedeutet mir sehr viel. Dank seiner Filme habe ich überhaupt angefangen, mich für Stummfilm zu interessieren. So habe ich meine ersten Versuche als Stummfilmmusikerin mit seinen Filmen gemacht. Seine Kunst der Bewegung ist faszinierend. Er war ein genialer Akrobat und Stuntman, der sich mit Leichtigkeit und Eleganz bewegte. Seine Filme haben dadurch etwas vom Ballett. Und, wie ein Ballett, verlangen sie nach Musik.“
   
  Übersicht/Program
  04.03.17 The General (1926); 11.03.17 Three Ages (1923); 18.03.17 Steamboat Bill (1928);
25.03.17 College (1927); 01.04.17 Go West (1925); 08.04.17 Battling Butler (1926)
15.04.17 Our Hospitality (1923); 22.04.17 Sherlock Jr. (1924); 29.04.17 The Navigator (1924)
06.05.17 Seven Chances (1925); 13.05.17 The Cameraman (1928); 20.05.17 Spite Marriage (1929)

03.06.2017
One Week (1920) 25 Min.
Convict 13 (1920) 19 Min.
Neighbours (1920) 18 Min.
The Scarecrow (1920) 19 Min.

10.06.2017
The Haunted House (1921) 21 Min.
Hard Luck (1921) 22 Min.
The “High Sign” (1921) 20 Min.
The Goat (1921) 23 Min.

17.06.2017
The Play House (1921) 23 Min.
The Boat (1921) 23 Min.
The Paleface (1922) 20 Min.
Cops (1922) 18 Min.

24.06.2017
My Wife Relations (1922) 24 Min.
The Blacksmith (1922) 21 Min.
The Frozen North (1922) 17 Min.
The Electric House (1922) 23 Min.

01.07.2017
Day Dreams (1922) 23 Min.
The Balloonatic (1922) 23 Min.
The Love Nest (1922) 20 Min.
   
 

Sa, 4.3.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: The General

  USA 1926 R: Buster Keaton, Clyde Bruckman. Mit Buster Keaton, Marion Mack, Glen Cavender. OF 107 Min. Digital.

Eintritt FREI: TICKETS-ONLINE

Lokomotivführer Johnnie liebt seine Lok, genannt “Der General” sowie die schöne Annabelle Lee. Als Bürgerkriegstruppen die Lok samt Annabelle entführen, tritt Johnnie in Aktion. Endlich kann er zeigen, was in ihm steckt. „Stoneface“ Keaton in seinem berühmtesten Film.

   
 

Sa, 11.3.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: Three Ages

  USA 1923, R: Edward C. Cline, Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Margaret Leahy, Wallace Beery, Joe Roberts, Lilian Lawrence, Horace K. Morgan, OF 63 Min. Digital.

Eintritt FREI: TICKETS-ONLINE

Absurde Situationen, Abenteuer und Missgeschicke um das zeitlose Thema Liebe begleiten Buster Keaton durch drei verschiedene Epochen: in der Steinzeit, bei den alten Römern und im frühen 20. Jahrhundert – der damaligen Gegenwart. Keatons erster, unabhängig produzierter Langfilm.

   
 

Sa, 18.3.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: Steamboat Bill Jr.

  USA 1928, R: Charles Reisner. Mit Buster Keaton, Tom McGuire, Ernest Torrence. Tom Lewis, Marion Byron, Joe Keaton. OF 70 Min. Digital.

Eintritt FREI: TICKETS-ONLINE

Bill, der seit seiner Kindheit seinen Vater nicht gesehen hat, heuert auf dessen Dampfschiff an. Der schwächliche Sohn erfüllt nicht gerade die Vorstellungen des mächtigen Dampfschiffkapitäns Canning. Doch der hat bald andere Probleme: sein größter Rivale J.J. King macht ihm mit einem neuen Dampfer das Leben schwer. Zu allem Überfluss verliebt sich der junge Bill in J.J. Kings Tochter Kitty. Als ein schwerer Sturm losbricht, muss Bill Jr. zeigen, dass er ein echter Kerl ist… Atemberaubende Stunts in einer der spektakulärsten Komödien des Mannes der niemals lachte.

   
 

Sa, 25.3.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: College

  USA 1927 R: James W. Horne, Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Anne Cornwall, Harold Goodwin, Flora Bramley, Snitz Edwards, Carl Harbaugh, Florence Turner. OF 64 Min.

Eintritt FREI: TICKETS-ONLINE An der KinoOrgel David Schirmer

Ronald ist ein Bücherwurm, der seine Zeit am liebsten in der Bibliothek verbringt. Das macht ihn klug, aber nicht gerade attraktiv. Um seiner Traumfrau zu imponieren, beginnt Ronald eine Karriere als Sportler, der sich in den unterschiedlichsten Disziplinen bewähren muss…

   
 

Sa, 1.4.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: Go West

  USA 1925 R: Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Howard Truesdale, Kathleen Myers, Raye Thompson, Brown Eyes. OF, 68 Min.

Buster alias „Friendless“ findet in seiner Heimatstadt keinen Job und macht sich deshalb auf nach New York. Dort hält er es nicht lange aus und schnappt sich einen Zug Richtung Westen, um sich als Cowboy zu versuchen. Mit durchschlagendem Erfolg…

   
 

Sa, 8.4.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: Battling Butler

  USA 1926 R: Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Snitz Edwards, Sally O’Neill, Francis McDonald, Eddie Borden u.a. OF, 77 Min.

Alfreds Vater möchte einen richtigen Mann aus seinem Sohn machen und schickt ihn zur Ertüchtigung in die Berge. Dort verliebt sich Alfred in ein hübsches Mädchen. Vater und Brüder seiner Angebeteten lachen ihn deshalb aus. Bis sie erfahren, wen sie vor sich haben: den berühmten Box-Champion Alfred „Battling“ Butler. Ab jetzt ist Alfred dazu verdammt, die Tarnung aufrecht zu erhalten…

   
 

Sa, 15.4.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: Our Hospitality

  USA 1923 R: John G. Blystone, Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Natalie Talmadge, Joe Roberts, Francis X. Bushman, Buster Keaton Jr. OF, 65 Min.

Willie, der bei einer Tante in New York aufgewachsen ist, nachdem sein Vater bei einem Nachbarschaftsstreit getötet wurde, fährt zum ersten Mal nach 20 Jahren in seinen Heimatort. Im Zug lernt er eine junge Frau kennen und verliebt sich in sie. Zu dumm, dass sie die Tochter der Nachbarn ist, die Willies Vater auf dem Gewissen haben, und die seinen Nachkommen auch noch erledigen wollen. Willie muss sich etwas einfallen lassen…

   
 

Sa, 22.4.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: Sherlock Jr.

  USA 1924 R: Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Kathryn McGuire, Joe Keaton, Ward Crane, Erwin Connelly. OF 45 Min.

Der größte Wunsch eines sanftmütigen Filmvorführers ist es, Privatdetektiv zu werden. Er verlobt sich mit einem hübschen Mädchen, bekommt aber bald Konkurrenz durch einen attraktiven Verführertyp, der ihn durch einen üblen Trick beim Vater des Mädchens anschwärzt. durch eine Intrige loswird. In seinen Tagträumen sieht sich der Filmvorführer als mutiger und berühmter Detektiv, der den Fall löst. In Wirklichkeit kommt ihm seine Freundin zu Hilfe…

   
 

Sa, 29.4.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: The Navigator

  USA 1924 R: Donald Crisp, Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Kathrine McGuire, Fredrick Voom, Clarence Burton, Noble Johnson OF 59 Min.

Rollo möchte gerne Besty heiraten, um mit ihr nach Hawaii zu segeln. Als sie ihn abblitzen lässt, entscheidet sich Rollo, alleine los zu segeln, erwischt aber das falsche Schiff und versteckt sich: “The Navigator” gehört dem Vater von Betsy, die ebenfalls an Bord ist. Bevor das Schiff losmacht, wird Betsys Vater entführt. Endlich kann Rollo beweisen, was in ihm steckt…

   
 

Sa, 6.5.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: Seven Chances

  USA 1925 R: Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Ruth Dwyer, T. Roy Barnes, Snitz Edwards, Frances Raymond, Erwin Connelly OF 56 Min.

Jimmy, ein junger, alleinstehender Börsenmakler, hat kein Glück in seinem Beruf: er ist fast pleite. Da präsentiert ihm ein Notar das Testament seines Großvaters, der Jimmy sieben Million Dollar vererbt. Einzige Bedingung: Er muss vor sieben Uhr abends an seinem 27. Geburtstag geheiratet haben. Und der ist heute…

   
 

Sa, 13.5.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: The Cameraman

  USA 1926, R: Edward Sedgwick, Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Marceline Day, Harold Goodwin, Sidney Bracey, Harry Gribbon, OF 69 Min.

Buster ist unglücklich in eine Angestellte der MGM-Studios verliebt. Um ihr nahe zu sein und sie beeindrucken zu können, versucht er sich als Wochenschau-Kameramann.
27.05. Spite Marriage

   
 

Sa, 20.5.2017 24:00 Stummfilm um Mitternacht: Null Uhr Null Euro. EINTRITT FREI

 

BUSTER KEATON: Spite Marriage

  USA 1929. R: Edward Sedgewick, Buster Keaton. Mit Buster Keaton, Dorothy Sebastian, Edward Earle, Leyla Hyams, William Bechtel. OF 76 Min.

Ein unscheinbarer, zurückhaltender junger Mann erhält überraschend die Gelegenheit, eine bekannte Schauspielerin zu heiraten, die er schon lange verehrt. Erst später bemerkt er, dass er dazu benutzt wird, den früheren Liebhaber der Schauspielerin eifersüchtig zu machen…

   
 

Stummfilme im Original-Babylon – nur echt mit der Goldkante um die Leinwand

 

herum“

 
   
 

Einzigartig: einzig in Deutschland festangestellte Hausorganistin im Babylon

 

– wie in den alten Kinopalästen

  Anna Vavilkina studierte am Moskauer Konservatorium und an den Musikhochschulen in Lübeck und Detmold. Sie wurde ausgezeichnet beim Internationalen Orgelwettbewerb in Minsk und war Finalistin bei internationalen Wettbewerben für Orgelimprovisation in Deutschland und Österreich.

Die Babylon Besucher können Anna Vavilkina bei der samstäglichen Reihe „Stummfilm um Mitternacht“ ab 8. März 2013 erleben und außerdem nahezu täglich vor dem Hauptfilm.   http://www.myspace.com/annavavilkina

  (c) von den 2 Fotos links: Djamila Grossman    Foto rechts: Barbara Löblein
  Anna VAVILKINA in der Berliner Zeitung:  berliner-zeitung.de
   
 

Die einzige, am originalen Standort erhaltene Kinoorgel in Deutschland

  2009: 80 JAHRE BABYLON und KinoOrgel
  Im Babylon steht die einzige, in Deutschland am originalen Standort erhaltene Kinoorgel. Diese seinerzeit größte, deutsche Kinoorchesterorgel stammt von der Firma Philips aus Frankfurt am Main und wurde von der Fachwelt in hohen Tönen gelobt:

„Die neue Kino-Orchester-Orgel dürfte berufen sein, die ausländische Konkurrenz … endlich aus dem Felde zu schlagen.“ (Deutsche Instrumentenbau-Zeitung, 1929)

Der im großen Kinosaal links vorn stehende Orgelspieltisch hat 2 Manuale, 1 Pedal , 100 Register, Tremolo, 4 freie Kombinationen, 8 Pistons, 1 Schwellwerk und vieles mehr.

Die eigentliche Orgelanlage, welche auf 2/3 Höhe links hinter der seitlichen Holzverkleidung steht, hat 66 Pfeifenregister aus 913 Orgelpfeifen, davon 280 Zungenstimmen, sowie 137 Klangteile und 34 Effekten. Das sind vielseitigste Geräusche, die zu einer Stummfilmbegleitung nötig sind. Die größte Orgelpfeife ist 3,10 m hoch, die kleinste 10mm plus Fuß.

Etliche Jahre war die Babylon Kinoorgel außer Betrieb. Die äußerst aufwändige und langwierige Generalüberholung der eigentlichen Orgelanlage führte Dr. Ing. Dagobert Liers aus Berlin Lichtenberg von 1993 bis 1998 durch.

  Der total verkommene Spieltisch wurde 1994 von der Kunsttischlerei Hans Joachim Eichberg in Berlin Pankow völlig generalüberholt. Von 2005 bis 2008 überholte, reparierte, reinigte und stimmte der Orgelbauer Hans Joachim Eichberg (Jahrgang 1930) die gesamte Orgelanlage in allen Teilen.
  80 JAHRE BABYLON und KinoOrgel
 
   
   
   
   
  Hans Eichberg
  Berlin, 02.03.2017

Soeben erreicht uns folgende Nachricht:
Zwei Tage vor seinem 87. Geburtstag ist Hans-Joachim Eichberg gestorben. Damit verliert das Babylon viel mehr als den Orgelbaumeister, der getreu seinem Lieblingsspruch: "Geht nicht, gibts nicht" für jedes Problem eine Lösung hatte.

Hans Eichberg, der sich bereits durch die schwejksche Klugheit seiner Mutter der Hitler Jugend entzogen hatte, wird für mich immer das beste Beispiel für die Kreativität deutscher Ingenieurskunst bleiben. In einem Land des Mangels und der Ausreden für Halbleistungen (DDR) verblüffte er mit genialen, einfachen technischen Lösungen. Seine Anfang der 60er Jahre gebaute vollautomatische Waschmaschine steht heute im Museum. Er kam im Jahr 2005 von sich aus zur Neueröffnung des Babylon und bot seine unentgeltliche Hilfe bei der Wiederinbetriebnahme der Orgel an. Zu dem Zeitpunkt lag uns ein Kostenvoranschlag von einem anderen Orgelbauer über 50.000,-€ vor. Das Babylon hatte aber kein Geld für die Orgel. Und so machte sich Hans mit seinen damals 75 Jahren an die mitunter halsbrecherische Arbeit. Seiner Initiative verdankt das Babylon letztlich die einzige festangestellte Kinoorganistin Deutschlands. Seiner Initiative, ist letztlich auch die Reihe Stummfilm um Mitternacht zu verdanken. Durch seine Initiative wurde das Babylon zum führenden Aufführungsort von Stummfilmen in Deutschland.

Ich kann den Spott von Zeitgenossen über die unentgeltliche Arbeitsleistung für dieses Instrument und das Haus hören. Gerade Hans war der Einzige, der in Zeiten, als viele den finanziellen Ruin des Babylon herbei schreiben wollten, mich persönlich fragte, ob er dem Haus finanziell helfen kann. Das rührte mich zu Tränen.

Hans Eichberg spielte selbst die Orgel, das hatte er sich beigebracht. In seiner Wohnung steht eine voll funktionstüchtige Orgel, Marke Eigenbau. Er liebte es, seine Ideen umzusetzen und war sich für keine Arbeit zu schade. Die Ideologien des 20. Jahrhunderts hat er "übersehen".

Hans, Du verschmitzter Schwejk, Du genialer Ingenieur und Orgelbauer und Kunsttischler in eigenem Auftrag, wer wenn nicht Du kann 100 Jahre leben und arbeiten und leben.

Du bestes Beispiel deutscher Tüchtigkeit wirst für mich ein Vorbild bleiben!

Timothy Grossman

   
   
  Pressekontakt:
  Barbara Löblein, 030/278 919 19, loeblein@babylonberlin.de
Gern stellen wir Ihnen Fotos und das Plakat zur Verfügung.