homehomehomehome

Programm akt. Woche

  Kino Eintrittspreis:      
  Mo - So 9,00 Euro Kino 1                
  Mo - So 7,00 Euro Kino 2/3  
  Jeden Tag 4,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder  more
Ab 130 Minuten Filmlänge plus Euro -,50
  Ab 150 Minuten Filmlänge plus Euro 1,-
  Kinderfilm 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre Gruppen ab 10 Kinder 2,50 Euro
  Bei Sonderveranstaltungen gesonderte Preise (laut Aushang)
  Kino Karten/Kasse/Informationen: Fon: +49 - (0)30 - 24 25 969 (ab 17.00 Uhr)
 
 
   
 

NEUER DEUTSCHER FILM

 

Die Reihe NEUER DEUTSCHER FILM präsentiert brandneuen deutschen Filme als Premiere. Ein Überblick und Vorgeschmack auf alle wichtigen neuen deutschen Filme des kommenden Kinojahres- in Anwesenheit der Regisseure und Hauptdarsteller! Die Veranstaltungen sind natürlich öffentlich. Zu den Vorführungen werden regelmäßig Filmemacher, Schauspieler und/oder Filmteam anwesend sein, um anschließend über die Filme zu sprechen. Mit dieser Reihe soll dem neuen deutschen Film eine angemessene Plattform in der Berliner Kinolandschaft gegeben werden und die ein oder andere Premiere gebührend gefeiert werden.

   
 

Übersicht:

  Fr, 9.2. 19:30   Wann wird es endlich wieder Sommer / Waiting for the summer’s return FILM+MUSIK
  Ab 1.2. und am Fr, 2.2.2018  20:00   EIN WEG   in Anwesenheit des Regisseurs
   
 

Wann wird es endlich wieder Sommer / Waiting for the summer’s return

 

Fr, 9.2. 19:30

  FILM + MUSIK Live Banda Internationale 

Eintritt 10,- Euro  TICKETS-ONLINE

Dokumentation/Portrait, Deutschland 2017, R:  Barbara Lubich, Michael Sommermeyer, Musik: Banda Internationale 98 min

Dresden im Sommer 2015: In der Innenstadt marschieren allmontäglich Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, während in Zeltlagern und Asylheimen in den Außenbezirken der Stadt tausende Flüchtlinge provisorische Unterkünfte beziehen. Die »Banda Comunale«, eine kleine Dresdner Demokapelle, hatte das ganze Jahr gegen PEGIDA angespielt. Aber PEGIDA verschwand nicht. Inzwischen protestieren die Wutbürger vor Flüchtlingsheimen. Genau dort beginnt die »Banda« Willkommenskonzerte zu spielen und sich für geflüchtete Musiker zu öffnen. Aus der Banda Comunale wird die Banda Internationale.
Der Film begleitet die Musiker ein Jahr lang, Dutzende Konzerte, persönliche und gemeinsame Geschichten auf ihrem Weg vom Integrationsprojekt mit Geflüchteten zu einer in ganz Deutschland gefeierten Band. Zeitdokument, Porträt einer Stadt und eines Landes, Drama, Komödie und mitreißender Musikfilm in einem.
„Barbara Lubich und Michael Sommermeyer haben sich an die Fersen der Band geheftet und sie bei Auftritten und Proben, aber auch im ganz normalen Alltagsleben zwischen WG und Erstaufnahmezentrum begleitet. Daraus entstand ein Film, der zeigt, dass aus einem Dagegen auch etwas Neues, Starkes und Eigenes wachsen kann. Da ist es nur folgerichtig, dass »Banda Internationale« inzwischen längst nicht mehr nur Demos und Asylsuchende begleitet, sondern auch in Haftanstalten (mit vorwiegend deutschen Insassen) und beim renommierten Heimatsound-Festival in Oberammergau auftritt. Zu den größten Hits der Band zählt übrigens der den Filmtitel inspirierende 70er-Jahre-Schlager, gesungen von Ezé Wendtoin aus Burkina Faso.“ Luc-Carolin Ziemann, Katalog Dok Leipzig
Alpa Kino

Dresden in summer 2015: Patriotic Europeans against the Islamisation of the West – PEGIDA – march through the center of the city while in the outskirts thousands of refugees move into makeshift camps. Banda Communal, a brass band from Dresden, started to give welcoming concerts there and to welcome refugee musicians. Banda Communal becomes Banda International.

The documentary follows the musicians throughout one year – from being an integration project to a band celebrated throughout Germany.

   

Wann wird es endlich wieder Sommer / Waiting for the summer's return (Trailer) from hechtfilm - filmproduktion on Vimeo.

   
  The Spider’s Web: Britain's Second Empire“
  Mi, 22. Februar 2018 19:00 EINTRITT FREI
  Der Dokumentarfilm „The Spider’s Web: Britain's Second Empire“ von Michael Oswald (2017) zeigt, wie sich Großbritannien von einer Kolonialmacht zu einer globalen Finanzmacht entwickelt, die Steuervermeidung und Geldwäsche in vielerlei Hinsicht ermöglicht – und was das für Auswirkungen auf den Rest der Welt hat.

Der Film wird im Anschluss gemeinsam mit Markus Meinzer, Autor des Buches „Steueroase
Deutschland“ (2015), diskutiert und zugleich die Situation in Deutschland in den Blick genommen.
Wie wirkt sich der Finanzplatz London auf Entwicklungen in Deutschland aus? Was ist
Deutschlands Rolle im internationalen Steuerflucht- und Geldwäschegeschäft?
Die Moderation übernimmt die Politikwissenschaftlerin Jana Leutner. Die Veranstaltung wird von Dr.
Astrid Wokalek, Leiterin der Regionalgruppe Berlin/Brandenburg von Transparency Deutschland,
eröffnet.
Wir bitten um Anmeldungen unter office@transparency.de , da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die
Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt frei.