homehomehomehome

Programm akt. Woche

  Kino Eintrittspreis:      
  Mo - So 8,00 Euro Kino 1                
  Mo - So 7,00 Euro Kino 2/3  
  Jeden Tag 3,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder  more
Ab 130 Minuten Filmlänge plus Euro -,50
  Ab 150 Minuten Filmlänge plus Euro 1,-
  Kinderfilm 4,- Euro Gruppen ab 10 Kinder 2,50 Euro  
  Bei Sonderveranstaltungen gesonderte Preise (laut Aushang)
 
   
 

NEUER DEUTSCHER FILM

 

FAST IMMER DONNERSTAG - FAST IMMER 20:15

 

Die Reihe NEUER DEUTSCHER FILM präsentiert einmal in der Woche (Donnerstags, 20:15 Uhr) einen brandneuen deutschen Film als Premiere. Ein Überblick und Vorgeschmack auf alle wichtigen neuen deutschen Filme des kommenden Kinojahres- in Anwesenheit der Regisseure und Hauptdarsteller! Die Veranstaltungen sind natürlich öffentlich, soll aber branchenintern dahin gehend kommuniziert werden, dass sich Donnerstag 21:15 Uhr als fester Termin für die Filmschaffenden und -interessierten Berlins etabliert, um die aktuellsten Produktionen zu sehen. Zu den Vorführungen werden regelmäßig Filmemacher, Schauspieler und/oder Filmteam anwesend sein, um anschließend über die Filme zu sprechen. Mit dieser Reihe soll dem neuen deutschen Film eine angemessene Plattform in der Berliner Kinolandschaft gegeben werden und die ein oder andere Premiere gebührend gefeiert werden.

  Präsentiert von:
   
  Wir danken:
     
   
  Do, 25.09.2014 – 21:15
  Krasser Move
  D 2014, R: Torsten Stegmann, mit Timo Jacobs, Lenka Arnold, Rene Chambalu, digital, 60 Min

Premiere mit Regisseur, Darstellern & Team
TICKETS-ONLINE
Was haben ein Liebespaar, eine Kiezgröße und dessen rechte Hand gemeinsam? Sie alle machen einen krassen Move! Weshalb? Eine Tasche voller Geld ist das Objekt der Begierde, das im Mittelpunkt der Geschichte von Torsten Stegmanns zweitem Langfilm „Krasser Move“ steht. Liebe, Geld und Verrat - aus diesen drei klassische Themen wird hier ein Cocktail der guten Laune gemixt, spannend erzählt mit amüsanten Dialogen und hervorragend umgesetzt von der Darstellerriege. Allen voran gerät Timo Jacobs, der charmante Held der Geschichte, im wahrsten Sinne des Wortes in die Schusslinie der Kiezmafia, obwohl er doch eigentlich nur einen Film sehen wollte.

Homepage
http://krassermove.wordpress.com

Karten: 7,00€
Keine Reservierungen möglich

 
 
   
  Di, 30.09. 2014 – 19:30
  Achtzehn
  D 2014, R: Cornelia Grünberg, mit Laura Keller, Fabienne Renaud, Lisa Brown, Stephanie Schmolz, digital, 100 Min

Premiere mit Regisseurin & Protagonisten + Unplugged Auftritt von Saint Lu
TICKETS-ONLINE
ACHTZEHN – Wagnis Leben" erzählt von vier Teenangern die auf der Überholspur erwachsen werden und von vier Babys die Kinder werden...

Endlich 18! Endlich erwachsen, endlich tun und lassen was man will? Oder ist es doch nicht ganz so bei Fabienne, Stephanie, Laura und Lisa? Sie sind vier Teenanger, die unterschiedlich nicht sein könnten, aber eines gemeinsam haben: Sie sind Mütter. Alle Vier wurden mit 14 ungewollt schwanger. Und alle Vier entschieden sich für das Kind. Ganz bewusst. Mit allen Höhen und Tiefen, stecken sie nun mit 18 mitten im Abenteuer Leben.

Seit 6 Jahren begleitet die Autorin und Regisseurin Cornelia Grünberg diese vier junge Frauen. In „VIERZEHN – Erwachsen in 9 Monaten“ zeigte sie die Mädchen auf dem hochemotionalen und schwierigen Weg zur Geburt. In „ACHTZEHN – Wagnis Leben“ begleitet sie die vier jungen Frauen dabei, wie sie nun um ihre Kinder, aber auch um ihre Jugend und um ihre Träume kämpfen.

www.18derfilm.de

Karten: 8,- Euro  TICKETS-ONLINE

 
   
  Mi, 01.10. 2014 – 20:30
  Die Reise des Akkordeon (El Viaje del Acordeón)
  D/Kolumbien 2014, R: Andrew Tucker & Rey Sagbini, digital, 80 Min, OmU

Premiere mit Gästen. In Kooperation mit Basis-Filme & dem Instituto Cervantes
TICKETS-ONLINE
Der kolumbianische Akkordeonist Manuel Vega ist der ungekrönte König des Vallenato. Sechzehnmal hat er bereits am wichtigsten Vallenato-Wettbewerb von Kolumbien teilgenommen, fast immer ist er im Finale gelandet, aber nie hat er bisher gewinnen können. Beim siebzehnten Mal soll es endlich klappen. Dafür reisen Manuel Vega und seine Bandkollegen Dionisio und Jairo zum ersten Mal in ihrem Leben nach Deutschland, zur Geburtsstätte des Akkordeons in die Hohner Fabrik, Trossingen. Wird sich Manuel Vega nach dieser Reise endlich die Krone als bester Vallenatospieler des Landes holen können?

Festivalteilnahmen:
Festival de Cine Internacional de Cartagena de Indias (FICCI 53): Publikumspreis
Fetsival de Cine Internacional Barranquilla
Thessaloniki International Documentary Festival
Festival Internacional de Cine Cuenca

Karten: 8.00 Euro
Keine Reservierungen möglich

   
  Do, 09.10.2014 – 20:15
  präsentiert:
  Tatort: Blackout
  D 2014, R: Patrick Winczewski, mit Ulrike Folkerts, Andreas Hoppe, Lisa Bitter, 90 Min

Premiere mit Ulrike Folkerts u.a.
TICKETS-ONLINE
Zum neunten Mal wird im BABYLON vor seiner Ausstrahlung als Premiere auf der großen Leinwand präsentiert!

Seit 25 Jahren steht die Ludwigshafener Kommissarin Lena Odenthal in "Tatort"-Diensten. Zum Jubiläum ermittelt sie in ihrem 60. Fall.

Mario Kopper fährt in Urlaub und Lena Odenthal hat nicht nur einen neuen Fall, sondern auch eine Vertretungskollegin. Johanna Stern, normalerweise Spezialistin für operative Fallanalyse beim LKA, lässt sich in ihren speziellen Arbeitsmethoden auch im Fall des ermordeten Justus Wagner nicht beirren. Was wiederum Lena Odenthal, ohnehin gestresst und deshalb dünnhäutig, ausgesprochen irritiert. Fast noch mehr als der ebenfalls irritierende Fall. Justus Wagner wurde betäubt, erstickt und danach am Tatort so arrangiert, als sei er einem Sexualverbrechen zum Opfer gefallen. Als die Kommissare die junge Betty finden, die in derselben Nacht ebenfalls mit K.o.-Tropfen betäubt wurde, ist klar, wen Wagner am Abend seines Todes aufgegabelt hatte. Doch war Betty, die sich bei ihrer Vernehmung an nichts mehr erinnern kann, auch die Täterin? Ehefrau Ella, Bruder Tobias und der befreundete Geschäftspartner Moritz Lohse sind widersprüchlich in ihren Aussagen: War Justus Wagner treu oder ein Ehemann mit vielen Affären? Wollte er seinen Geschäftspartner ausbooten oder seinen Bruder? Während Johanna minutiös den Tathergang rekonstruiert, versucht Lena, das Motiv des Täters herauszufinden. Und obwohl ihr Johannas Vorgehen auf die strapazierten Nerven geht und sie erleichtert ist, als Kopper wieder auftaucht – ganz ignorieren kann sie die Ermittlungsergebnisse der jungen Kollegin nicht.

25 erfolgreiche Jahre mit Ulrike Folkerts

Im Alter von 28 Jahren begann Ulrike Folkerts als junge und neugierige Ludwigshafener Tatort- Kommissarin Lena Odenthal. Inzwischen gehört ihre Figur zu den erfahrenen und reifen Ermittlern in der Tatort-Runde, doch noch immer lässt ihr Job Lena Odenthal keinesfalls kalt. Seit 1996 steht Andreas Hoppe als Mario Kopper an ihrer Seite, zum Team gehören weiterhin Annalena Schmidt als Edith Keller und Peter Espeloer als Peter Becker. Ihren Einstand im Team gibt Lisa Bitter als Fallanalytikerin Johanna Stern. Patrick Winczewski inszenierte den Jubiläums-Tatort nach einem Drehbuch von Eva Zahn und Volker A. Zahn.

Karten: 8,00€
Keine Reservierungen möglich

   
  Do, 23.10. 2014 – 20:15
  San Agustín – Ebbe im Plastikmeer
  D 2012, R: G. Gruber / A. Hick / M. Schmitt, Musik: Calexico, Pink Martini, digital, 71 Min, Span/dUT

Premiere mit  Regisseuren in Kooperation mit dem Instituo Cervantes
TICKETS-ONLINE
Inmitten der größten Gemüseanbaufläche der Welt, dem ‚Mar del Plastico’, liegt das andalusische Dorf San Agustín. Für die Plantagenbesitzer steht die aktuelle Saison im Zeichen der Krise: Ein seltsames Virus bedroht die Ernte und die Behörden sind hinter den illegalen Arbeitskräften in den Gewächshäusern her. Bauer José Maria möchte sowieso lieber umgeben von Pflanzen als von anderen Menschen leben und Familie Crespo, die auf ihrem Hof aus der Zeit gefallen zu sein scheint, versucht gleichzeitig mit Gemüse, Ziegenzucht und einem riesigen Komposthaufen über die Runden zu kommen. Nichts Neues für Paco, den Besitzer der Dorfkneipe, der die Probleme seiner Kundschaft nur zu gut kennt.

San Agustin wirft einen ungewöhnlichen Blick auf die Dinge an einem Ort, der als Europas Gemüsegarten, nicht erst seit der Gurkenkrise, mit seiner eigenen Existenz zu kämpfen hat. Zwei Familien, eine Dorfkneipe und viel Gemüse. Eine außergewöhnliche Ernteperiode in neun Kapiteln.

Festivals (Auswahl): Dok-Leipizig, Dokfest Kassel, Fünf Seen Festival, Zürich Intl. Film Festival, Crossing Europe Linz, Barcelona Independent Film Festival, European Film Festival Serbien, Millenium Festival Brüssel, Teheran, Bratislava, Natur-Vision, etc.

Preise: Großer Preis auf dem 29. Agrofilmfestival Slowakei, Naturvision Newcomerpreis, Bürgerpreis Nonfiktionale, Lobende Erwähnung Festival Cine de Pasto Kolumbien, Nominierung Starter Filmpreis

www.sanagustin-film.com

Karten: 8.00€
Keine Reservierungen möglich
Weitere Aufführungen: So, 26.10. / Di, 28.10. / Mi, 29.10. / Fr, 31.10. / jeweils 19.00 Uhr

 
   
  Do, 30.10.2014 – 20:15
  Tatort: Vielleicht
  D 2014, R: Klaus Krämer, mit Boris Aljinovic, Fabian Busch, Lisa Risom Olsen, Redaktion rbb: Josephine Schröder-Zebralla, 90 Min

Premiere mit Boris Aljonovic u.a.
TICKETS-ONLINE
Zum zehnten Mal wird im BABYLON der rbb-Tatort vor seiner Ausstrahlung als Premiere auf der großen Leinwand präsentiert!
Letzter Fall führt Felix Stark (Boris Aljonovic)!


Es ist Nacht in Berlin. Die norwegische Studentin Trude Bruun Thorvaldsen wacht unter Alpträumen auf. Trude lassen die Bilder keine Ruhe, sie geht zur Polizei und berichtet Kriminalhauptkommissar Felix Stark (Boris Aljinovic) und dem Polizeipsychologen Robert Meinhardt (Fabian Busch) über den Mord aus ihrem schrecklichen Traum.
Zwei Monate später wird die Studentin Lisa Steiger erwürgt aufgefunden. Die junge Frau hatte sich von ihrem Freund Florian Florian getrennt. Stark und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Bald zeigen sich Parallelen zu Trudes Aussage. Hat sich ihre Vorahnung erfüllt? Starks Chefin Karin Breitenbach fürchtet, Trude geht mit ihrer merkwürdigen Geschichte über das zweite Gesicht an die Presse. Das kann Stark verhindern. Aber er glaubt Trude und versucht, ihre Visionen mit Hilfe seiner Kollegin Paula Wimberg (Laura Tonke) zu entschlüsseln.

Dann gerät Trude in Lebensgefahr. Stark und sein Team (Anjorka Strechel, Dimitrij Schaad, Christian Sengewald) können den Mörder fassen. Als Trude erneut von Mordvisionen gequält wird, fühlt Stark mit, wie sehr die Psychologiestudentin unter ihrer seherischen Fähigkeit leidet. Der Fall beansprucht seine Nerven, denn Trudes Visionen betreffen auch ihn. Wird Stark trotz seiner enormen Anspannung einen weiteren Mord verhindern können?

Sein letzter Fall führt Felix Stark in einen zermürbenden Alptraum zwischen Realität und Parapsychologie.

Karten: 8,00€
Keine Reservierungen möglich