homehomehomehome

Programm akt. Woche

  Kino Eintrittspreis:      
  Mo - So 8,00 Euro Kino 1  
    9,00 Euro Kino 1 Film + Gespräch  
  Mo - So 7,00 Euro Kino 2/3  
  Jeden Tag 3,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder  more
  Ab 130 Minuten Filmlänge plus Euro -,50
  Ab 150 Minuten Filmlänge plus Euro 1,-
  Kinderfilm 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre Gruppen ab 10 Kinder 2,50 Euro
  Bei Sonderveranstaltungen gesonderte Preise (laut Aushang)
 
 
   
    
 
 

literatur live im Babylon

  literatur live im BABYLON präsentiert im außergewöhnlichen Ambiente des Babylon die interessantesten Lesungen der Stadt auf großer Bühne. Nationale und Internationale Schriftsteller von Rang stellen bei diesen Buchpremieren ihre neusten Werke live vor! Lesungen, Buchpremieren, Gespräche mit den Autoren, Autogrammstunden „literatur zum anfassen“ widmet sich allen Genres, ist für groß und klein hat sich zu einem eigenen Format entwickelt.
 
 

Allgemeine Informationen:
Alle Veranstaltungen sind bestuhlt bei freier Platzwahl. Ungefähr 30 Minuten vor der Vorstellung beginnt der Einlass. Im Anschluss an die Buchpremieren gibt es eine Signierstunde. Tickets für alle Lesungen erhalten Sie im Babylon und an vielen Vorverkaufskassen (+ Gebühr). Reservierungen können wir leider nicht entgegennehmen.

 
 
  literatur live im BABYLON
  Sharon Dodua Otoo - liest 'Herr Gröttrup setzt sich hin'
  Fr, 19.08. 20:00
  Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Sharon Dodua Otoo liest aus "Herr Gröttrup setzt sich hin - und anderen Geschichten ohne Frühstücks-Ei". Über die Schulter schaut ihr dabei Thelma Buabeng.

 

1. Berliner Lesung der Bachmann-Preisträgerin 2016 Sharon Dodua Otoo mit Schauspielerin Thelma Buabeng

Zu ihrer ersten Lesung in Berlin nach der Auszeichnung mit einem der wichtigsten deutschsprachigen Literaturpreise, dem Ingeborg-Bachmann-Preis 2016, ist die Autorin Sharon Dodua Otoo, am 19. August um 20 Uhr, zu Gast in der Babylon-Reihe „Literatur live“. Sie liest ihren satirischen Klagenfurter Siegertext „Herr Gröttrup setzt sich hin“ und weitere Geschichten ohne Frühstücksei.

Zusammen mit der Schauspielerin und Comedian Thelma Buabeng verspricht Sharon Dodua Otoo ein unterhaltsames Bühnenprogramm auf Deutsch und Englisch, das mit treffsicherem Humor Realität und deutsche Befindlichkeit widerspiegelt.

„Das ist ein cooler Text.“ – so urteilte Klaus Kastberger, Bachmann-Jury-Mitglied und Literaturkritiker, über „Herr Göttrup setzt sich hin“. Seine Kollegin, die Literaturwissenschaftlerin Hildegard Elisabeth Keller meinte, man könne „schwer vergnügter von der Reinkarnation erzählen“.

Mit ihrem rebellischen Frühstücksei, das sich nach etlichen anderen Inkarnationen weigert, hart zu werden, erzählt Otoo von der Verunsicherung des pensionierten Raketeningenieurs Helmut Göttrup (1916-1981), wie sein durch und durch geplantes Frühstücksritual durcheinander gewirbelt wird und sich zugleich die Machtverhältnisse in der Beziehung zu seiner Frau anders darstellen. Göttrup war während der Nazizeit als Assistent von Wernher von Braun an der Entwicklung der V2-Rakete in Peenemünde beteiligt. Nach dem Krieg arbeitete er für die Sowjetunion und deren Raketenprogramm. Zurückgekehrt nach Bundesrepublik meldete er 1968 die Chipkarte zum Patent an.

Otoo hat mit „Herr Gröttrup setzt sich hin“ den Blick auf einen fast vergessenen Teil der deutschen Geschichte gelenkt, zu der sie nun einen Roman plant. Es ist erst ihr zweiter, in Deutsch geschriebener Text, das mit dem Erzähler-Ei auch auf das englische Ich und Auge anspielt.

Die Britin und Berlinerin mit ghanaischen Wurzeln hat bisher „die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle“ ( the things i am thinking while smiling politely), die Trennungsgeschichte einer schwarzen, britischen Frau und Mutter sowie „Synchonicity“ über den Farbverlust im Alltag veröffentlicht. Beide Bücher spielen in Berlin. Ihr Schreiben ist vom Magischen Realismus und Afrofuturismus geprägt. Wiederkehrende Themen sind Empowerment, Beziehungen und Identitätsverwandlungen. Sie ist Herausgeberin der englischsprachigen Buchreihe „Witnessed“ und schreibt u.a. für „Missy Magazine“, „Tagesspiegel“ und „African Courier“.  Sharon Dodua Otoo ist Mitglied von Phoenix e.V. und der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund) e.V.

„Liebe, det guck ich mir im Fernsehen an.“ und „Meinen Sie, ein gut aussehender, durchtrainierter, schwarzer Mann schläft gerne mit so ner dicken Weißen?“ - Welches komödiantisches Verwandlungspotential Thelma Buabeng, deutsche Schauspielerin mit ghanaischen Wurzeln, hat, beweist sie in ihrer eigenen youtube Comedian Show mit dem Denglish-Titel „Tell me nothing from the horse“. Hier spielt sie fünf verschiedene Rollen – von Annemie, dem rheinische Mädchen über die religiöse Gladys Müller, die Aktivistin Naomi bis hin zum Vamp Vivian Du Pont und der Görlitzer Park Type Mary-Yo.

Seit Mai 2014 ist sie Gast am Thalia Theater Hamburg und seit Februar 2016 Gast am Maxim Gorki Theater Berlin, aktuelle in „Meteoriten“. 2003 hatte sie ihr Fernsehdebüt in der Serie Lindenstraße. Sie spielte mehrmals im „Tatort“, war u.a. in „Tod den Hippies, es lebe der Punk“, „Heil“ und „Die Abenteuer des Huck Finn“ zu sehen.

EINTRITT: 12 Euro

 

 
  literatur live im BABYLON
  Die Nacht von Rom / Suburra - Autorenbegegnung und Film-Preview
  Do, 22.09. ab 19:30
 

Nach dem großen Erfolg des Thrillers „Suburra“ von GIANCARLO DE CATALDO, Richter in Rom, und CARLO BONINI, Investigativ-Journalist bei der Tageszeitung „La Repubblica“, erscheint nun der zweite große Roman des Autorenduos: „Die Nacht von Rom“ (Folio Verlag). Autor CARLO BONINI spricht in Berlin über die politischen Hintergründe und die Verstrickung von Vatikan, Politik und Mafia.

Film-Preview: SUBURRA

SUBURRA, der Bestseller der Autoren Giancarlo De Cataldo und Carlo Bonini, wurde erfolgreich verfilmt von Stefano Sollima.

Rom ist dem Verfall geweiht. Ein riesiges Bauvorhaben soll das Hafengebiet Ostia in eine Art neues Las Vegas verwandeln. Nicht nur korrupte Behörden, Mafia und Zigeunerclans ziehen am selben schmutzigen Strang, sondern auch Würdenträger aus Kirche und Politik. Allen voran Samurai, der letzte Überlebende der Magliana-Bande und eiskalter Neo-Faschist. Und alle eint ein einziges Ziel: Geld!

„De Cataldo und Bonini kennen Rom im Griff der Mafia.“ –  Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Die Wirklichkeit sollte ihnen später bis ins Detail recht geben.“ –  Süddeutsche Zeitung

„Hier schreiben Profis über Profis.“ –  Die Welt

Eine Veranstaltung von: Babylon Kino, Folio Verlag

In Kooperation mit: Verein „Mafia? Nein, Danke! e. V.“, Kochmedia

 

 
  literatur live im BABYLON
  Illegale Kriege - Vortrag und Buchvorstellung mit Autor Dr. Daniele Ganser
  FR, 02.12. 19.30 -  SO, 04.12. 18.30 - MO 05.12. 19.30
 
 
Seit der Gründung der Friedensorganisation UNO 1945 gilt ein
weltweites Kriegsverbot. Nur in zwei Ausnahmen sind kriegerische Maßnahmen
zugelassen: Selbstverteidigung oder Mandat des UNO-Sicherheitsrats. Die
Realität ist jedoch eine ganz andere. Die Gewaltspirale dreht immer
schneller, Terrorangst breitet sich aus, und auch Deutschland beteiligt sich
wieder an Kriegen, aktuell in Afghanistan und Syrien. 

Der Schweizer Friedensforscher und Historiker Daniele Ganser präsentiert in
diesem Vortrag sein neues Buch "Illegale Kriege" und zeigt, wie die
NATO-Länder die UNO sabotierten in Libyen, Irak, Afghanistan, Syrien und
anderen Konflikten. Der Vortrag verlangt kein Vorwissen und ist von
beklemmender Aktualität. Ganser verkauft und signiert nach dem Vortrag sein
neues Buch.
EINTRITT: 15 EUR
 
https://www.danieleganser.ch/fotos.html
https://www.danieleganser.ch/assets/files/Inhalte/Publikationen/Buecher/Orell%20Fuessli%20-%20Herbst%202016.pdf

 
  Archiv literatur live im BABYLON
  Folgende Autoren & Sprecher waren seit 2005 zu Gast (Auswahl):
  Dominik Graf
Miguel Gallardo
Erin Hunter
Ulrich Matthes
Michel Houellebecq & Martin Wuttke 
Manfred Krug
Rufus Beck
Heike Makatsch
Markus Kavka
Sergej Lukianenko & Claude-Oliver Rudolph
Volker Kutscher & Sylvester Groth
Harald Hauswald
Jo Nesbo & Joachim Krol
Susanna Tamaro & Anna Thalbach
Jan Weiler
Erich Emanuel Schmitt
Ken Follett
Peter Sodann
Christopher Moore
Ralf Husmann & Christian Ulmen
Norbert Leisegang
Dotschy Reinhardt
Ernst-Georg Schwill
Dbc Pierre & Jan Josef Liefers
Maxim Biller & Christian Brückner
Thomas Binotto & Michael Ballhaus
Carlos Ruiz Záfon
David Sedaris
Donna Leon
Anna Gavaldá
Roger Willemsen
Christine Westermann & Jörg Thadeusz
Rafik Schami
Martina Gedeck
Hakan Nesser & Dietmar Bär
Bastian Pastewka
Wir sind Helden
Martin Sonneborn
Ian Rankin & Udo Wachtveitl
Daniel Glattauer & Nina Petri
Cordula Stratmann
Junot Diaz & Jasmin Tabatabai
T.C. Boyle
Anne Michaels & Katja Riemann
Gerhard Haase-Hindenberg
David Sedaris & Michael Kessler
Rafik Schami
Jeffrey Deaver & Peter Lohmeyer
Ursula Karusseit
Helene Tursten & Sabine Postel
Jutta Voigt
Juli Zeh & Slut
Jana Hensel
Audrey Niffenegger
Harry Rowohlt
Damian Galgut & Edgar Selge
Andrew Davidson & Heikko Deutschmann
Jakob Arjouny
Sten Nadolny & Jens Sparschuh
Val McDermid & Boris Aljinovic
Volker Wieprecht & Robert Skuppin
Eoin Colfer & Peter Lohmeyer
Volker Klüpfel & Michael Kobr & Wolf Haas
Jakob Hein
Judith Hermann
Philippe Djian
Alice Schwarzer
Paolo Giordano
Edward St Aubyn
Torsten Schulz & Milan Peschel
Hanif Kureishi
Knut Elstermann
Katharina Thalbach
Siri Hustvedt
Tommy Jaud
Diana Gabaldon
Martin Suter
Blixa Bargeld
  Carl Heinz Choynski
  Elke Heidenreich
Ferdinand von Schirach
 C.M. Herbst
Harald Martenstein
Alexander Osang
Eva Matthes
Daniel Depp
OL & RATTELSCHNECK
Josef Bierbichler
Daniel Krause
Doris Dörrie
Julia Friedrichs
Maxim Leo / Jochen-Martin Gutsch
Christiane Paul
Andreas Steinhöfel
Peter Bause
Mark & Lydia Benecke
Marion Brasch
Christopher Paolini
Kirsten Boie
Daniela Dröscher
Rachel Joyce
Thilo Wydra
Donata & Wim Wenders
Klaus Kordon
Helga Schütz
Ralf König
OLLI DITTRICH
  Thomas Enger
  Maxim Leo und Jochen-Martin Gutsch
  Friedrich Schorlemmer
  Ingrid Noll
  P.C. Cast
  Dieter Mann
  Dieter Moor
Günter Rössler
Boris Koch
  Thomas Rühmann
  Werner Sudendorf
  Paul Maar
  Kaminski
  Christa Wolf
  Petra Anwar, John von Düffel & Milan Peschel
  Daniela Dahn
  Meike Winnemuth
  T. C. Boyle
  Eduardo Mendoza
  Andreas Dresen
  Hosea Dutschke
  Gillian Flynn
  Arturo Pérez Reverte
  Irvine Welsh
  Jörg Gudzuhn
  Christine Westermann
  ERIN HUNTER
  Rachel Joyce
  Martina Gedeck
  Harald Hauswald & Lutz Rathenow
  Daniel Tammet
  Jonathan Lethem
  Marianne Birthler
  John Niven
  Andreas Altmann
  Dagmar Manzel
  Ursula Werner
  Horst Evers
  Susanne Schädlich
  JENKE VON WILMSDORFF
  Iris Berben, Lars Eidinger, Mechthild Großmann, Timur Vermes, Wulf Dorn, Zoë Beck
  Jochen  Distelmeyer
  Kai Twilfer
  Abini Zöllner
  Mechthild Grossmann
  Slavoj Žižek, Jela Krečič Žižek