homehomehomehome

Programm akt. Woche

  Kino Eintrittspreis:      
  Mo - So 9,00 Euro Saal 1                
  Mo - So 7,00 Euro Saal 2/3  
  Jeden Tag 4,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder  more
  Ab 130 Minuten Filmlänge plus Euro -,50
  Ab 150 Minuten Filmlänge plus Euro 1,-
  Kinderfilm 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre Gruppen ab 10 Kinder 2,50 Euro
  Bei Sonderveranstaltungen gesonderte Preise (laut Aushang)
  Kino Karten/Kasse/Informationen: Fon: +49 - (0)30 - 24 25 969 (ab 17.00 Uhr)
 
 
 
 

KONZERTE:

  Mo, 27.03.2017   20:30    TICKETS-ONLINE
Auf der Suche nach mehr (Filmpremiere & Live-Performance). Ein Porträt ü b e r Max Prosa

Di, 16.05.2017   20:00     AUSVERKAUFT!
FELIX LOBRECHT - „kenn ick“Poetry
Slam meets Stand-up:kommt mit seinem Programm „kenn ick“ auf Tour!

So, 11.06.2017   20:00      TICKETS-ONLINE
Torstraßen Festival 2017. Super Sunday: Perera Elsewhere, Exploded View, Magic Island

So, 02.07.2017  14:00       TICKETS-ONLINE
600.Kofferradio   

   
 
 

Mo, 27.03.2017 um 20:30

 

Auf der Suche nach Mehr (Filmpremiere & Live-Performance)

 

Ein Porträt ü b e r Max Prosa

  Einlass 20:00 Uhr. Eintritt 10,- Euro. Keine Reservierung möglich.

TICKETS-ONLINE

Parallel zum dritten Max-Prosa-Album „Keiner Kämpft Für Mehr“ erscheint ein begleitender Film. Es wäre allerdings grundfalsch, „Auf der Suche nach Mehr“ als Making-of zu begreifen. Die vom Independent-Filmemacher M.A. Littler realisierte Dokumentation ist vielmehr der bislang tiefste und aufschlussreichste Blick in die Gedankenwelt und Arbeitsweise eines der interessantesten Künstler unserer Tage – und ergänzt das neue Prosa-Album somit kongenial.

Im Anschluss an den Portrait-Film spielt Max Prosa ein Kino-Konzert mit Songs aus seinem aktuellen Album.

 
 

Di, 16.05.2017 um 20:00

 

Poetry Slam meets Stand-up:kommt mit seinem Programm „kenn ick“ auf Tour!

 

FELIX LOBRECHT - „kenn ick“

  AUSVERKAUFT!

„ … wenn ick hier unterrichten müsste, würd ick auch Korn ohne Flakes frühstücken …“

Felix Lobrecht erinnert sich an seine Schulzeit in Neukölln zurück. Seinen Humor hat er trotz betrunkener Lehrer, brutaler Mitschüler und dem Leben auf hartem Berliner Beton nie verloren.
Zum Glück!

Die trockenen, wortgewitzten und brachial komischen Gags, sind sein Markenzeichen.
Dicht an dicht – jeder eigen, jeder innovativ. Erzählt in rotziger Berliner Art.
Der 27-Jährige spielt keine Rolle. Keine Verkleidung, keine Requisiten, nichts.

Sein erstes Stand-up Soloprogramm "kenn ick" läuft seit Februar 2016, die Tickets hierfür sind schneller weg, als Pfandflaschen in Berlin von der Straße gesammelt werden.
Also: kommta hin, könnta zukieken!

„Felix   i s t    n i c h t    d e r    S c h n e l l s t e . . . . . .   Aber einer der Lustigsten“. (Dieter Nuhr)

„Felix Lobrecht ist ein kuhler Typ und Vorbild. Wenn ich mal groß bin, fleißig übe und mich ganz doll bemühe – versuche ich auch so kuhl zu sein, wie er.“ (Olaf Schubert)

„Lustig sein? Super! Frech sein? Super! Aber durchtrainiert? Absolutes No-Go!“ (Torsten Sträter)

 
 

So, 11. Juni 2017  20:00

 

Torstraßen Festival 2017

 

Super Sunday: Perera Elsewhere, Exploded View, Magic Island

  Zum großen Abschluss, dem traditionellen Super Sunday, lädt das Torstraßenfestival drei fantastische Berliner Acts ins Babylon ein. Das Torstraßenfestival findet vom 8.-11. Juni an verschiedenen Orten in Berlin-Mitte statt. Alle Infos zum Festival hier unter www.torstrassenfestival.de .

Einlass 19:00   TICKETS-ONLINE

Perera Elsewhere presents All Of This
Als wir Sasha Perera 2014 zum Torstraßen Festival einluden hatte sie sich gerade neu verortet, anderswo als bei ihrem erfolgreichen Club-Projekt Jahcoozi: bei und als Perera Elsewhere. Drei Jahre später ist das Anderswo ins Zentrum gerückt. Ein neues Album steht vor der Tür, All Of This wird es heißen, beim kalifornischen Boutique-Label Friends of Friends wird es erscheinen und wir freuen uns auf das große Record-Release-Konzert im Rahmen des Torstraßenfestivals. Perera kombiniert, so informierte Kreise, auf Album No.2 ihren verwaschenen Pop-Sound zwischen Trip Hop, Ambient und Psychedelic mit post-digitaler Ästhetik und behandelt dabei klug politische Themen zwischen dem Ich, Ihr und Wir. Bis zum Konzert wird das ein oder andere Appetithäppchen erwartet. »Something’s up« heißt die erste Single. Treffender könnten wir es an dieser Stelle nicht formulieren und freuen uns auf eine der interessantesten Musikerinnen dieser Stadt.

Exploded View
Neuverortung spielt auch bei Exploded View eine entscheidende Rolle. Die britisch-berlinische Journalistin und Instant-Pop-Ikone Anika, von heute auf morgen weltweit bekannt geworden durch ein dubbig/krautiges Coveralbum, positioniert sich mittels des transatlantischen Projekts Exploded View in einer neuen kollaborativen Versuchsanordnung: Zwischen den drei fantastischen in Mexiko-Stadt beheimateten Musikern Martin Thulin, Hugo Quezada and Amon Melgarejo erprobt Anika ihre oft als Nico-esque bezeichnete Stimme gegen einen Rausch aus Noise, Delay und Reverb, stoischen Drums, Gitarrenfeedbacks und flirrenden Synthesizern. Dabei beweist Anika einmal mehr ihre besondere Sensibilität für Sprache und Poesie – aus Text und Musik entsteht ein so sperriges wie fesselndes Post-Punk-Happening. Das spektakuläre, in Mexiko gänzlich auf Band aufgenommene Debutalbum sei an dieser Stelle dringlichst als vorbereitendes Material empfohlen.

Magic Island & The Angels
Ganz lokal dagegen agiert Emma Czerny: Benannt nach der Neuköllner Eckkneipe Zauberinsel schwelgt die Kanadierin als Magic Island in verträumt-magischen Sphären. In 2014 noch mit einem kleinen Repertoire rund um ihren Homerecording-Hit »Baby Blu« auf dem Torstraßen Festival zu Gast, betritt sie nun zusammen mit dem himmlischen Mini-Chor The Angels und ihrem unlängst auf dem Berliner Label Mansions & Millions erschienenen Debutalbum Like Water die große TSF-Sonntagsbühne. Der Titel »Like Water« trifft die Musik von Magic Island: Denn wie Wasser umspült sie verschiedenste Gemütszustände, schlägt Wellen, taucht ein, kühlt und wärmt wie ein kneippsches Wechselbad und klingt dabei wie die bittersüßen, morgengraulichen Resterscheinungen einer langen und nicht mit allen Aspekten des Bundesbetäubungsmittelgesetzes konformen Neuköllner Nacht.

 
 

So, 02.07.2017 14:00 

 

600.Kofferradio

  Mit vielen Schlagerstars wie Dagmar Frederic, Angelika Mann uvm.

Eintritt: 20 Euro - Keine Reservierung!  TICKETS-ONLINE

Die „SUPERillu“ und Siegfried Trzoß präsentieren die Schlagershow anlässlich des 600.Kofferradios bei ALEX Berlin.

Seit August 2003 stellt in dieser Sendung Moderator Siegfried Trzoß Hits und Raritäten des Ostens vor.

„Siggi“ begrüßt zu seiner Schlager-Show Julia Axen, Dagmar Frederic, Maja Catrin Fritsche, Dagmar Gelbke, Heidi Kempa, Nina Lizell, Angelika Mann, Sandra Mo, Ingrid Raack, Regina Thoss, Hans-Jürgen Beyer, Gerd Christian, Michael Hansen, Lukas Natschinski, Gaby Rückert und Ingo Koster, Angela und Peter Ehrlicher sowie Überraschungsgäste.