homehomehomehome

Programm akt. Woche

  Kino Eintrittspreis:      
  Mo - So 9,00 Euro Saal 1                
  Mo - So 7,00 Euro Saal 2/3  
  Jeden Tag 4,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder  more
  Ab 130 Minuten Filmlänge plus Euro -,50
  Ab 150 Minuten Filmlänge plus Euro 1,-
  Kinderfilm 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre Gruppen ab 10 Kinder 2,50 Euro
  Bei Sonderveranstaltungen gesonderte Preise (laut Aushang)
  Kino Karten/Kasse/Informationen: Fon: +49 - (0)30 - 24 25 969 (ab 17.00 Uhr)
 
 
 
 

KONZERTE:

 
 

Sa, 2.07.2016 20:00

 

FLAMENCO Nora Lantez – 50-jähriges Bühnenjubiläum – Retrospektive

  Eine besondere Vorstellung bietet Nora Lantez mit ihrem 50-JÄHRIGEN BÜHNENJUBILÄUM RETROSPEKTIVE in einer Inszenierung von Lionel Ménard

Im Spiegel meines Lebens – gestern und heute
Flamenco ist meine Wahrheit!

Vorverkauf: 19€   Abendkasse: 21€   TICKETS-ONLINE

Verirren Sie sich mit Nora Lantez im Spiegelkabinett ihres Lebens. Ihr Leben ist kein Film.

Oder doch?!

  Im Flamenco findet sie alles – Leid, Trauer und die Suche nach dem Glück. Von nun an ist Flamenco ihr Leben. Das Familienglück und die großen Bühnenerfolge stellen sich von selbst ein. Nora Lantez hat ihren Flamenco gefunden, ihre unverwechselbare Ehe von Kunst und Leben. Flamenco-Tanz als Überlebensstrategie. Das ist erlebter Flamenco, ein Leben steht dahinter.
In vier Kontinenten stand Nora Lantez auf der Bühne. Sie begeisterte ein großes Publikum mit Flamenco-Tanz, Akrobatik/Artistik, Gesang und Moderation. Sie choreographierte für viele Theaterstücke. Sie war international in Film und Fernsehen zu sehen, sie war Gastsolistin an der Komischen Oper Berlin und im Friedrichstadtpalast Berlin und, und, und. Die Carmen tanzte sie im Landestheater Neustrelitz. In Grünheide hat sie ein Ballettstudio, am Ballett-Centrum & Musicalschule Berlin und an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin unterrichtete sie. Nora Lantez – 50 Jahre Welt und Bühne – Weltbühne eben!  
   
 

25.11.2016 20:00

 

Konzert Günther Fischer

  Eintritt: 41,35 Euro inkl. aller Gebühren
 
 

27.11.2016 18:00

 

Konzert Uschi Brüning & Band

  Bei Uschi Brüning wird aus Schlager Jazz, aus Chanson wird Schlager. Ihr Jazz sprüht vor Leichtigkeit. Nicht ohne Grund wird Uschi Brüning daher als die Grand Dame des deutschen Jazz bezeichnet.

Eintritt: 35,60 Euro

Gut 40 Jahre nach ihrem Bühnendebüt in der damaligen DDR platzierte sich Uschi Brüning 2014 erstmalig in den gesamtdeutschen Charts. Seit Jahren ist sie die Gesangs-Ikone aus dem Osten Deutschlands. Musiker und Musikfans verehren sie. Einer dieser Verehrer ist auch Manfred Krug. Er erfüllte sich 2014 den Wunsch, gemeinsam mit ihr das Album „Auserwählt“ aufzunehmen. Neben dem immensen Charterfolg, den das Album dieses hatte, wurde es außerdem mit dem „Jazz-Award“ ausgezeichnet. Dank der großen TV-Präsenz wird Uschi Brüning nun auch im Westen Deutschlands ständig von (neuen) Fans angesprochen.

Der richtige Zeitpunkt also für ihr neues Album „So wie ich“ indem sie musikalisch aus dem Vollen schöpft. Es enthält Stücke, die sie früher bereits gesungen hat, sowie Titel, die sie seit Jahren begleiten und die schon lange auf ihrer Wunschliste stehen. Jede Nummer für sich ist ein Juwel. Die neue Version von „Dein Name“ verzichtet trotz derselben Kraft konsequent auf die Wucht der ursprünglichen Fassung und unterstreicht die neuen Qualitäten der gereiften Interpretin. Auch ihr fast lebenslanger Partner Ernst-Ludwig „Luten“ Petrowsky, dessen Name wie kaum ein zweiter mit dem wild-aufmüpfigen Freien Jazz in der DDR verbunden ist, gibt sich bei einigen Titeln die Ehre und verleiht ihnen mit gefühlvollen Saxophon-Solis eine besondere Note.

 
 

14.01.2017 20:00 Uhr

 

Quaster live: Ich bereue nichts

  Gibt es ein Leben nach den Puhdys? Dieter „Quaster“ Hertrampf, Gitarrist und Sänger der dienstältesten Rockband Ostdeutschlands, kann diese und viele andere, bisher nicht gestellte Fragen beantworten!

Eines ist sicher: „Er hat keinen Bock auf Rockerrente!“

Deshalb lädt der Haudegen des Rock´n´Roll ein, ihn auf eine humorige, authentische Zeitreise zu begleiten.

Nie zuvor gehörte Storys, Bilder und Videos aus dem Privatarchiv des Musikers, sowie Offenbarungen und Erkenntnisse eines Mannes, der alle Höhen und Tiefen des Musikbusiness erlebte, machen das Ganze erlebbar.

Die live gespielten Songs haben dabei eine Bandbreite, die das vielseitige Leben des Musikers wiederspiegeln. Von den Anfängen der Rockmusik in der DDR als "Musiker mit staatlicher Spielerlaubnis", bis hin zu den Auftritten in den ganz großen Stadien und Hallen Deutschlands. In einem offenen Gespräch stellt er sich seinen Fans und zeigt sich wie gewohnt locker und ungezwungen.
 
  Musiker
Ana-Maria Amahi
Zamná Urista Rojas
Antonio Manuel Dorrey
José Ramírez
Aeman Hlal