homehomehomehome

Programm akt. Woche

  Kino Eintrittspreis:      
  Mo - So 9,00 Euro Kino 1                
    9,00 Euro Kino 1 Film + Gespräch  
  Mo - So 7,00 Euro Kino 2/3  
  Jeden Tag 4,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder  more
  Ab 130 Minuten Filmlänge plus Euro -,50
  Ab 150 Minuten Filmlänge plus Euro 1,-
  Bei Sonderveranstaltungen gesonderte Preise (laut Aushang)
  Kino Karten/Kasse/Informationen: Fon: +49 - (0)30 - 24 25 969 (ab 17.00 Uhr)
 
 
   
  IndoGerman Film
  Indian film Screening ab sofort fast jeden Samstag um 16:30 Uhr
  und bei neuen Filmen auch weitere Vorstellungen:
  - IndoGerman Films – New Releases – Free Popcorn
- IndoGerman Film Classics – Free Entry/EINTRITT FREI FAST JEDEN SAMSTAG UM 16:30
   
 
   
  Weihnachtszeit mit Salman Khan:
   
  Sa, 16.12.2017 Prem Ratan Dhan Payo (Free Entry)
  Ind. 2015, R: Sooraj Barjatya, mit Salman Khan, Sonam Kapoor, Neil Nitin Mukesh, Armaan Kohli & Anupam Kher u.a., 165 Min, OmU

Das Leben von Prem (Salman Khan) ist eigentlich ein einziges Märchen: Er ist ein König und seine Untertanen lieben ihn abgöttisch. Doch manchmal will auch ein König seinen royalen Pflichten entfliehen und sich in einer ganz normalen, bürgerlichen Existenz ausprobieren. Die Gelegenheit hierzu bietet sich dem Herrscher, als dieser Vijay (ebenfalls gespielt von Salman Khan) begegnet. Der gewöhnliche Mann sieht nämlich genauso aus wie der König und so nutzt Prem die Situation und tauscht kurzerhand die Plätze mit Vijay, um der schönen Maithili (Sonam Kapoor) näherzukommen.
 

  und als Vorankündigung:
  Do. 21.12. 18:00 der neue Salman Khan Film: Tiger Zinda Hai
  (Eintritt: Kino2/3  8,- Euro;  Kino1:  10,- Euro)

Tiger Zinda Hai, Ind 2017, R.: Ali Abbas Zafar mit Salman Khan, Katrina Kaif, OmU (Hindi mit dt. UT), 160 Min.

Der Sieg wird unser sein!

Der Ex-Geheimagent und Super-Spion Tiger wurde aus dem Dienst entlassen, doch als eine Gruppe indischer Krankenschwestern in einem Krankenhaus im Nord-Irak von Milizen der Terror-Organisation ISC entführt wird, setzt er alles daran, die Frauen zu befreien. Bei diesem waghalsigen Undercover Einsatz steht ihm erneut Zoya, eine pakistanische Kämpferin und Agentin, zur Seite. Zusammen meistern sie viele gefährliche Situationen bis sie auf ihren größten Widersacher treffen: Abu Usman, den Anführer der Terroristen. Werden sie es gemeinsam schaffen, die Frauen rechtzeitig zu retten?

   
  FR 22.12. 17:00; Sa, 23.12. 19:30; Mi 27.12. 17:00;
  IndoGerman Film: Ek Tha Tiger – Mission Liebe
  Ind 2012, R.: Kabir Khan mit Salman Khan, Katrina Kaif, Girish Karnad, Roshan Seth, Ranveer Shorey, OmU (Hindi mit dt. UT), 128 Min

Avinash Singh Rathore (Salman Khan) lebt nach außen ein unauffälliges Leben als Regierungsbeamter in Neu Delhi. Seine Nachbarn ahnen nichts von seinem Doppelleben: Unter dem Decknamen „Tiger“ kämpft er als bester Agent des indischen Geheimdienstes RAW gegen Staatsfeinde im In- und Ausland. Bei einem Auftrag in Dublin begegnet er Zoya (Katrina Kaif), der hübschen Haushaltshilfe des Wissenschaftlers, den er beschatten soll. Plötzlich entdeckt der kampferprobte Spion seine romantische Seite und bricht damit die oberste Regel seiner Zunft: Verlieben verboten! Als Zoya sich zudem als pakistanische Agentin erweist, bleibt ihnen nur die Flucht ...

ÜBER DEN FILM
Die Bollywood-Stars Salman Khan (KARAN & ARJUN) und Katrina Kaif (SOLANG ICH LEBE – JAB TAK HAI JAAN) in einer actiongeladenen Agentenromanze, die sie in bester James-Bond-Tradition rund um den Globus führt. Regisseur Kabir Khan verbindet spektakuläre Unterhaltung mit einem Plädoyer für Völkerverständigung und die Kraft der Liebe.
   
   
   
   
  Kurator der Indogerman Film Reihe ist Stephan Ottenbruch. Er war TV-Produzent von 44 Folgen „Kookaburra - Der Comedy Club“ (Sat1, Regie: Dietrich Brüggemann), für ein deutsch-indisches Kinoprojekt war er erstmals in Mumbai und ist seitdem von dieser Filmstadt fasziniert. 2011 gründete er die IndoGerman Initiative und startete auf Anregung von Babylon Geschäftsführer Timothy Grossman die IndoGerman Filmweek und Indogerman Films Happenings.
   
  Kontakt: Stephan Ottenbruch,  ottenbruch@babylonberlin.de