homehomehomehome

Programm akt. Woche

  Kino Eintrittspreis:      
  Mo - So 9,00 Euro Kino 1                
  Mo - So 7,00 Euro Kino 2/3  
  Jeden Tag 4,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder  more
Ab 130 Minuten Filmlänge plus Euro -,50
  Ab 150 Minuten Filmlänge plus Euro 1,-
  Kinderfilm 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre  
  Bei Sonderveranstaltungen gesonderte Preise (laut Aushang)
  Kino Karten/Kasse/Informationen: Fon: +49 - (0)30 - 24 25 969 (ab 17.00 Uhr)
 
 
   
  Ab 1.2.2018
  Ein Weg
 

Deutschland 2017, R: Chris Miera, mit Mike Hoffmann, Mathis Reinhardt, Tom Böttcher, Cai Cohrs, Yvonne Döring, Eva Horacek, Sara Löffler, 108 Min

Am 2.2. 20:00 In Anwesenheit des Regisseurs

Ein kleiner beschaulicher Ort in Thüringen. Andreas‘ (42) Tischlerwerkstatt läuft wieder gut und Martin (43) ist beruflich nicht mehr so viel unterwegs wie früher. Sohn Max (19) ist aus dem Haus. Endlich haben die beiden wieder mehr Zeit für sich und fahren im November an die Ostsee – wie sie es früher immer gemacht haben.

Doch Martin ist unzufrieden: Das Wetter ist schlecht und er wäre doch lieber zu Hause geblieben. Andreas reißt sich die Kleider vom Leib und schmeißt sich in das kalte Meer. Voller Sorge versucht Martin, ihn zurückzuziehen und schluckt das salzige Wasser, als er stolpert. Zurück in ihrem Ferienhaus ist die Stimmung von den unterschiedlichen Erwartungen gestört. Eine behutsame Annäherung an die Spuren einer langen Beziehung.

Ein Weg erzählt die Liebe zweier Menschen. Nicht wie sie zusammen kommen, nicht eine Phase, die sie durchleben, sondern ihre gemeinsame Zeit: all die Jahre zwischen dem ersten Kuss und heute.

   
  PRESSE
  ''Ein behutsamer Film.'' Berliner Zeitung
''Ein starkes Stück verdichteten Beziehungsalltags.'' kino-zeit.de
''Ein aufwühlendes, mitreißend gespieltes Liebesdrama. Ehrlich und lebensnah.'' programmkino.de

''Erzählerisch stark verdichtet, taucht ''Ein Weg'' in den Alltag ganz normaler Menschen ab - ein starkes Debüt.'' kino.de

''Eine so filigrane, nonchalante Wirklichkeitsnähe bekommt man - nicht nur im deutschen Kino - viel zu selten zu sehen.'' filmdienst

''Regisseur Chris Miera nähert sich sehr einfühlsam dieser Beziehung, in der sich der ein oder andere Zuschauer sicher ab und an wiedererkennt.'' Blu

''Chris Mieras Debütfilm überzeugt durch eine unaufgeregte, beinahe dokumentarische Inszenierung, die ihren Darstellern erstaunlich viel Freiheiten lässt...'' spielfilm.de

''Erzählt mit seltener Selbstverständlichkeit von der 13 Jahre währenden Liebesbeziehung zweier Männer. Das ist schön, neu und zärtlich inszeniert.''
Süddeutsche Zeitung

''Die scharf gezeichneten Details rücken größere Fragen in den Blick. Dass der Film so glaubwürdig ist, liegt nicht zuletzt am bemerkenswert ungekünstelten Ton der Dialoge und am selbstsicheren Spiel der beiden Hauptdarsteller.'' DER SPIEGEL

''Das durchgängig überzeugende Porträt einer Beziehung, in dem sich fast jeder wiederfinden kann. Viele schöne Momente, aber auch schmerzhafte. Ein gelungenes Debüt, das sich durch seine Natürlichkeit auszeichnet.''
film-rezensionen.de

''Großartigen Landschaftspanoramen und intensives, überaus realitätsnahes und authentisches Spiel der beiden Hauptdarsteller. Eine Reduktion auf das Wesentliche, unaufgeregt und deswegen überaus glaubwürdig.'' sissymag.de

''Mieras behutsame, ruhige Erzählweise und die sensible Umgangsweise der Figuren miteinander ist sympathisch.'' fredcarpet.com

''Ein Weg zeichnet die inneren Abläufe einer langjährigen Beziehung nach, zeigt die Liebe in der Retrospektive. Gut.'' cinearte

''Ein sensibles, trauriges Beziehungsdrama - ein starker Film, der unter die pinke Herzchen-Deko guckt.'' negativ-film.de

''Ein erstaunlich reifer Debütfilm: Jeder Weg ist immer nur einer von vielen möglichen.'' Potsdamer Neueste Nachrichten

''Eine grösstenteils authentisch wirkende Milieustudie jenseits jeder Urbanität.'' pszeitung.ch

''Die intime Studie einer Beziehung, die ohne erkennbaren Grund scheitert.''
Stagesreen

''Poetisches, leises, doch ungemein intensives Drama.'' filmportal.de
''Ein einzigartiger Film - unübersehbar.'' queerguru.com
''Epische Beziehungserzählung.'' filmjournalisten.de